Descargar gratis ebooks pdf para joomla Bundesfachplanung und Landesplanung: Das Spannungsverhaltnis zwischen Bund und Landern beim Ubertragungsnetzausbau nach 4 ff. NABEG en español Annegret Eding

Bundesfachplanung und Landesplanung: Das Spannungsverhaltnis zwischen Bund und Landern beim Ubertragungsnetzausbau nach 4 ff. NABEG

Bundesfachplanung und Landesplanung: Das Spannungsverhaltnis zwischen Bund und Landern beim Ubertragungsnetzausbau nach 4 ff. NABEG

by Annegret Eding

Editorial: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161539879
Número de páginas: 460
Formatos: pdf, ePub, mobi, fb2
Tamaño de archivo: 12 Mb
Fecha de publicación: 2020-09-15
DESCARGAR

Descripción

English summary: In order to achieve the so-called energy turnaround and to further expand the transmission grid, the German legislator passed the Grid Expansion Acceleration Act (NABEG) in 2011. With the NABEG, an entirely new procedure of "federal specialist planning" (Bundesfachplanung), which is to be administered by a federal agency, was introduced. One of the most controversial questions raised and discussed with regard to this planning instrument concerns its relationship to the established spatial planning competence of the federal states (Landesplanung). This interrelation is analyzed in the present thesis. German description: Mit der Energiewende hat die Bundesregierung eines der grossten und umstrittensten Projekte der vergangenen Jahrzehnte angestossen. Um den dafur notwendigen schnellen Ausbau der Ubertragungsinfrastruktur umzusetzen, wurde 2011 das Netzausbaubeschleunigungsgesetz (NABEG) erlassen und mit der Bundesfachplanung ein neues Verfahren fur die Planung von Trassenkorridoren fur besonders wichtige Hochstspannungsleitungen eingefuhrt. Allerdings ist vor allem das Verhaltnis dieses neuen Instruments in der Verantwortung des Bundes zur etablierten Landesplanung klarungsbedurftig. Daher beschaftigt sich Annegret Eding insbesondere mit der Frage, in welchem Ausmass die Landesraumordnung Einfluss auf die Bundesfachplanung nehmen kann. Ausserdem untersucht sie, welche Relevanz die bundesfachplanerisch bestimmten Trassenkorridore fur die Landesplanung entfalten. Daruber hinaus nimmt die Autorin Stellung zur umstrittenen Einordnung der Bundesfachplanung in das bestehende Raumplanun gssystem.